Steinkreise

Gebauter Steinkreis in Bayern

Ihre Bedeutung & Wirkung für Menschen & Umwelt

Steinkreise

Steinkreise haben eine enorme historischen Tradition. Die ältesten bekannten Steinkreise wie z.B. Stonehenge in England oder Goebekli Tepe in der Türkei gehen laut offiziellen Quellen ca. 8.800 Jahre zurück. Aber stimmen diese offiziellen Angaben wirklich?  Die von Michael Tellinger in Süd Afrika millionenfach gefunden Steinkreise sollen so alt sein, dass die heutigen Altersbestimmungsmethoden nicht mehr angewendet werden können. Er spricht von hunderttausenden von Jahren. (Bilder: Stonehenge, Tepe, Adams Kalender)

Was hat die Menschen dazu gebracht, solche Anstrengungen zu unternehmen und ungeheurere Mengen an Material in einer sehr bestimmten Weise anzuordnen, teilweise Reliefs aufzubringen und diese Plätze über Jahrtausende zu pflegen und zu nutzen? Offensichtlich waren diese Anlagen damals außerordentlich wichtig.

Die herkömmliche Wissenschaft tut sich mit einer Erklärung schwer, die Bedeutung dieser Anlagen einzuordnen. Auf Reisen rund um die Welt untersuchen wir dagegen auch die metaphysischen Aspekte dieser Anlagen. Mit Hilfsmitteln wie Tensoren, Wünschelruten sowie sensitiver Wahrnehmung in Kombination mit Erkenntnissen aus der neuen Physik, ergibt sich für uns ein weitaus kompletteres Bild.

Alle diese Strukturen sind an wichtigen strategischen Punkten auf der Welt platziert. Es sind Plätze die von Leylines, Wasseradern und anderen Energiefeldern durchzogen sind und die in vieler Hinsicht geomantische und geologische Knotenpunkte darstellen.

Die Bedeutung dieser Felder auf das Leben und im besonderen der Einfluss dieser Energien auf uns Menschen, ist im Laufe der Geschichte weitgehend in Vergessenheit geraten. Ihre Wirkungsweise auf uns ist jedoch damals wie heute existent.

Vielen ist bereits die Wirkung von Wasseradern in Wohnräumen bekannt. Auf Grund der gewonnen Erkenntnisse haben wir festgestellt, dass dieses Thema weitaus komplexer und umfangreicher ist und ein großes Potential zur Verbesserung unserer Lebensbedingungen und der damit verbundenen Lebensqualität in sich birgt.

Der Steinkreisbau

Wie aus einfachen Mitteln und etwas Arbeit ein funktionierender Steinkreis wird.

Unserer Arbeitsweise

Wie entstehen  unsere funktionierenden Steinkreise

Standortwahl

Die von uns gebauten Steinkreise stellen eine Synergie alter Prinzipien und neuer Erkenntnisse dar. Die Standortwahl erfolgt unter Berücksichtigung der örtlichen Gegebenheiten, was bedeutet, dass eine ausführliche Begehung des Terrains notwendig ist.

Hier werden topografische Gesichtspunkte, geomantische Gegebenheiten (Wasseradern und Energiefelder) und die nähere und weitere Umgebung wie z.B. bestehende Gebäude, Ansiedlungen sowie technische Einrichtungen (z.B. Strom- und Antennenanlagen) berücksichtigt.


MAterialauswahl

Grundsätzlich ist es empfehlenswert das Material aus der Umgebung oder der entsprechenden Region zu verwenden. Eine weitere Voraussetzung ist, dass die Steine kristallines Material enthalten, wie Granit oder Gesteine die mit Quarzadern durchzogen sind.

Die Materialien werden von uns sorgfältig ausgewählt bzw. von uns auch geliefert und vorher entsprechend eingemessen. Des Weiteren liefern wir die notwendigen Kristalle, die zur vollen Entfaltung des Energieflusses des Kreises benötigt werden.

Die verschiedenen Materialien haben Einfluß auf die Wirkung des Kreises und damit auch auf die Umgebung. Die Einbringung von z.B. Amethysten kann eine heilende Schwingung erzeugen. Rosenquarz erhöht die Herzensenergie u.v.m.

Funktion & Wirkungsweisen

Wie bereits erwähnt haben unsere Vorfahren erkannt, welche Wirkungen diese Steinstrukturen auf sie hatten. An einem der Steinkreise, der von uns gebaut wurde, haben wir mit verschiedenen Teilnehmern Messungen (* siehe Anhang) durchgeführt, durch die eindeutig nachzuweisen wurde, dass der Steinkreis Auswirkungen auf den physischen und energetischen Zustand aller Teilnehmer hatte.

Es konnten danach harmonisierende Effekte bei den entsprechenden Funktionen der Körper sowie ausbalancierte Werte festgestellt werden, die mit einem Bioscan-Verfahren ermittelt wurden.

Sich im Kreis auszuhalten bewirkt eine Öffnung der Chakren und damit eine Ausdehnung des Aurafeldes. Somit kann mehr kosmische Energie in unser Feld fließen und damit den Energiefluss im Körper positiv erhöhen. Die Ausrichtung auf den goldenen Schnitt, ebenso wie die verwendeten kristallinen Materialien sind einige der Hintergründe diese Effekte.

Die kristallienen Materialien werden wiederum durch die unter ihnen verlaufenden Energiebahnen bzw. Wasserbahnen oder –kreuzungen angetrieben. Sollten weder Energie- noch Wasserbahnen vorhanden sein, so lässt sich der gleiche Effekt durch eine durch uns entwickelte Technologie erzeugen.


Wie geht es

Wie komme ich zu meinem Steinkreis

Ganz einfach! Kontaktieren Sie uns, um Ihr individuelles Angebot von uns zu erhalten, das sich dann nach Ihren Wünschen gestalten lässt.

Eine ausführliche Standortanalyse * ist in jedem Falle dazu notwendig. Die dadurch entstehenden Kosten werden bei einer Auftragserteilung zu 100 % verrechnet.

* In der Standortanalyse ist außerdem eine Wohnraumbegehung kostenlos enthalten.